neunerhaus – Hilfe für obdachlose Menschen
Margaretenstraße 166 | 1050 Wien
Tel. +43 1 990 09 09 900 | hallo(at)neunerhaus.at

neunerhaus Kudlichgasse

neunerhaus Kudlichgasse - Sozial betreutes Wohnen

Dauerwohnmöglichkeit für ehemals wohnungslose Männer, Frauen und Paare, die Hilfe im Alltag benötigen.

neunerhaus Kudlichgasse

Adresse:
Kudlichgasse 44
1100 Wien

Bürozeiten:
MO-FR 10.00-12.00 Uhr
zusätzliche Terminvereinbarungen möglich

Tel: +43-1-603 20 77
Fax: +43-1-603 20 77 21

E-Mail: kudlichgasse@neunerhaus.at

Erreichbarkeit:
Straßenbahnlinie 6 bis "Gellertplatz" oder Bus 68A bis "Waldgasse". Fünf Gehminuten vom Reumannplatz (U1, Straßenbahnlinien 6 und 67 sowie diverse Buslinien).

 

 

neunerhaus Kudlichgasse auf einen Blick

  • Dauerwohnhaus für wohnungslose Menschen, die Unterstützung im Alltag benötigen
  • Neubau (2007) mit 60 Wohnplätzen für Männer, Frauen und Paare
  • Helle, barrierefreie, möblierte Kleinwohnungen mit Dusche und WC (eine Wohnung behindertengerecht)
  • Alle Wohnungen über Lift stufenfrei erreichbar
  • Telefon und Telekabel-/Internetanschluss in jeder Wohnung
  • Eigener Schlüssel für jede/n BewohnerIn
  • Persönliches Postfach
  • Waschküchen in jedem Stock
  • Kantine („neunerbeisl“) als Hauszentrum mit Angeboten für Essen und Freizeit
  • Betreuungsangebot durch SozialarbeiterInnen, WohnbetreuerInnen und ErgotherapeutIn
  • Ärztliche Betreuung vor Ort (praktischer Arzt/Ärztin und Psychiater/in)
  • Besuche möglich
  • Leben mit Haustieren erlaubt
  • Menschenwürdiges Leben – Respekt vor der Privatsphäre

Zielgruppe

Das neunerhaus Kudlichgasse ist ein Dauerwohnhaus für ehemals wohnungslose Einzelpersonen und Paare, die aufgrund ihrer körperlichen, psychischen oder sozialen Beeinträchtigungen nicht mehr in der Lage sind, selbstständig zu wohnen, jedoch mit geeigneter Unterstützung ein eigenständiges Leben führen können.

Konzept

Vorrangiges Ziel der Betreuung ist die Stabilisierung der Lebenssituation durch die Sicherung von Grundbedürfnissen. Dazu zählen eine dauerhafte Wohnsituation, regelmäßiges Einkommen, medizinische Versorgung und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags.

Um die größtmögliche Autonomie der BewohnerInnen in der persönlichen Lebensführung zu erhalten, werden die dafür notwendigen Fähigkeiten gezielt gefördert. Das beinhaltet unter anderem die Führung des Haushalts, den Umgang mit Geld, aber auch die Gestaltung persönlicher Kontakte und Beziehungen.

Betreuungsangebot

Sozialarbeit
Unsere SozialarbeiterInnen unterstützen bei Fragen der Existenzsicherung, stellen Kontakte zu externen KooperationspartnerInnen her (SachwalterInnen, Vermittlung von Heimhilfen, Pflegehilfen etc.), beraten in Krisensituationen sowie bei Konflikten unter den BewohnerInnen.

Pädagogische Abendbetreuung
Die Pädagogische Abendbetreuung unterstützt die BewohnerInnen bei der Integration im Haus, achtet auf die Einhaltung der Hausordnung und deeskaliert bei Konflikten, setzt freizeitpädagogische Angeboten und setzt Gesprächsangebote zur psychosozialen Stabilisierung.

Wohnbetreuung
Die WohnbetreuerInnen stehen den BewohnerInnen bei der Bewältigung von Aufgaben des täglichen Lebens zur Seite – etwa beim Einkaufen, Waschen oder bei der Wohnungsreinigung. Darüber hinaus übernehmen sie Begleitungen zu Behörden oder ÄrztInnen. Die Unterstützung der WohnbetreuerInnen ist als Hilfe zur Selbsthilfe zu verstehen.

Ergotherapie
Ziel des ergotherapeutischen Angebots ist die Erweiterung der individuellen Handlungskompetenzen der BewohnerInnen in Bezug auf die eigene Versorgung, die Freizeitgestaltung und die sozialen Kontakte.

Medizinische Betreuung
Ein praktischer Arzt vom Team neunerhausarzt und ein Psychiater des Psychosozialen Dienstes (PSD) bieten jeweils einmal pro Woche Sprechstunden direkt im Haus an. Dazu bieten wir frauenspezifische psychosoziale Beratung durch Mitarbeiterinnen des Frauengesundheitszentrums FEM.

Anmeldung

Um in das neunerhaus Kudlichgasse einziehen zu können, ist eine Zuweisung durch das „Beratungszentrum Wohnungslosenhilfe“ notwendig. Die Zuweisung erfolgt für mehrere Jahre. Bei Einzug darf eine Pflegenotwendigkeit bis zur Pflegestufe 3 vorliegen.

Beratungszentrum Wohnungslosenhilfe (bzWO)
Fonds Soziales Wien
Lederergasse 25
1080 Wien
Tel: +43-1-4000–664 30
http://wohnen.fsw.at/wohnungslos/bz_wohnungslosenhilfe.html

Einzug

Neben der Zuweisung des bzWO (siehe oben) werden möglichst vollständige Personaldokumente für die amtliche Anmeldung benötigt (bitte um Klärung in der Vorbetreuung).

Darüber hinaus ist die Schlüsselkaution in Höhe von € 30,- sowie das erste Nutzungsentgelt zu bezahlen (Einzelwohnung: € 322,-/Monat; Paarwohnung: € 344,-/Monat; Stand Februar 2014). Im Einzugsmonat wird das Nutzungsentgelt anteilig verrechnet.

 

Die Einrichtung neunerhaus Kudlichgasse wird gefördert vom Fonds Soziales Wien aus Mitteln der Stadt Wien.

Das Haus wurde 2006/07 durch die GPA (Wohnbauvereinigung für Privatangestellte) errichtet.

 

© neunerhaus | Margaretenstraße 166 | 1050 Wien | Kontakt | Beschwerden | Sitemap | Impressum

Wir danken MBIT für die kostenfreie Websitebetreuung.

Youtube
Facebook