Hilfe Info Spenden Blog Kunstauktion
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

20 Jahre neunerhaus: Ein Grund zum Feiern!

|   Aktuelles

"Feierabend": Zum 20-jährigen Jubiläum wurde eine Hausparty in der leerstehenden Villa Schapira gefeiert.

Zum 20 jährigen Jubiläum lud neunerhaus zum Geburtstagsfest in die leerstehende Villa Schapira im 18. Bezirk. Im Rahmen einer „Hausparty“ wurde gemeinsam mit MitarbeiterInnen, FreundInnen, UnterstützerInnen und WegbegleiterInnen groß gefeiert. Gemeinsam mit den zahlreichen Gästen vor Ort stießen u.a. Vizebürgermeisterin Birgit Hebein, Sandra Frauenberger, Geschäftsführerin Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen und ehemalige Sozial-Stadträtin sowie Anita Bauer, Geschäftsführerin Fonds Soziales Wien auf den Geburtstag sowie den ersten neunerhaus Peer Zertifikats-Kurs an, der am selben Tag seinen erfolgreichen Abschluss fand. Für musikalische Unterhaltung sorgten Felix Kramer, Gesangskapelle Hermann, Romantic Slivo, Schmusechor, und Jana & Die Piraten.

"Wir sind stolz auf das Erreichte. Aber es gibt noch viel zu tun!"

Seit nunmehr 20 Jahren ermöglicht neunerhaus obdachlosen und armutsgefährdeten Menschen ein selbstbestimmtes und menschenwürdiges Leben mit Medizinischer Versorgung, Wohnen und Beratung. Was 1999 von engagierten BürgerInnen im 9. Bezirk ausging, ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil und Impulsgeber in der Wiener Wohnungslosenhilfe. Heute hat die Sozialorganisation etwa 150 MitarbeiterInnen und rund 100 ehrenamtlich Mitwirkende.

„Seit 20 Jahren gibt neunerhaus ein Zuhause, das diesen Namen auch verdient. Wir sehen genau hin, setzen uns mit den Bedürfnissen von obdachlosen Menschen auseinander und entwickeln so unsere individuellen Angebote. Das macht neunerhaus aus und das werden wir auch in Zukunft tun“, so Geschäftsführerin Daniela Unterholzner im Rahmen der Eröffnung. „Wir sind stolz auf das Erreichte, aber es gibt noch viel zu tun. neunerhaus war immer Vorreiter und Ideengeber, das werden wir auch in Zukunft bleiben und wollen gemeinsam mit der Stadt Wien noch bessere Perspektiven und Rahmenbedingungen für wohnungslose Menschen schaffen, Stichwort `leistbares Wohnen“, ergänzt Gesschäftsführerin Elisabeth Hammer.

Feierabend

An diesem Abend gab es genug zu feiern: Am Tag des Fests schloss auch der erste Peer Zertifikats-Kurs ab. Gemeinsam mit dem Fonds Soziales Wien (FSW) und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger hat neunerhaus einen Zertifikats-Kurs entwickelt, in welchem Personen, die von Wohnungs- oder Obdachlosigkeit betroffen waren oder sind, zu Peers für die Wohnungslosenhilfe ausgebildet wurden. Nach einer von der bekannten Poetry Slammerin Diana Köhle moderierten Eröffnung und Begrüßung inklusive Talk mit Wiens Vizebürgermeisterin Birgit Hebein und Sandra Frauenberger vom Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen, wurden von FSW-Geschäftsführerin Anita Bauer Urkunden an die Kurs-TeilnehmerInnen überreicht.

Danach startete – umrahmt von Luftballons und Glittervorhang – ein stimmungsvoller Reigen von lauschigen Wohnzimmerkonzerten mit unterschiedlichen KünstlerInnen, die neunerhaus zum Teil seit Jahren unterstützen. Für Speis und Trank sorgt das neunerhaus Café, unter anderem wurde ein großer Geburtstagskuchen angeschnitten. Danach wurde in entspannter Atmosphäre im zwischengenutzten Leerstandsobjekt Villa Schapira im 18. Bezirk gefeiert.

Beim Feiern kommen die Leut' zamm. Denn Gesellschaft, das sind wir alle!

Das gemeinsame Feiern wäre nicht möglich gewesen ohne starke Partner und engagierte UnterstützerInnen:

 

            

                  

 

#dubistwichtig

 

Mehr Fotos gibt's auf Facebook: Hausparty Teil 1 und Hausparty Teil 2.

  
  

Zurück
v.l.n.r.: Sandra Frauenberger, Anita Bauer, Daniela Unterholzner, Elisabeth Hammer, Birgit Hebein / Foto: Christoph Liebentritt
Foto: Christoph Liebentritt
Foto: Christoph Liebentritt
Foto: Nilo Klotz
Foto: Nilo Klotz
Foto: Christoph Liebentritt
Foto: Nilo Klotz