Hilfe Info Spenden CORONA – WIR SIND DA
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

Gesundheitszentrum klärt über Hepatitis C auf

|   Aktuelles

Ein weltweit einzigartiges Projekt für obdach- und wohnungslose Wien hat gestartet: Das neunerhaus Gesundheitszentrum bietet umfassende Hepatitis C-Aufklärung und Therapie.

Gemeinsam mit dem Wilhelminenspital startete neunerhaus 2020 ein Projekt, das vom Biopharma-Unternehmen AbbVie unterstützt wird. Ziel ist es, die PatientInnen des neunerhaus Gesundheitszentrums sowie die KlientInnen in anderen Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe über Hepatitis C zu informieren, gegebenenfalls zu testen, und Personen mit positivem Befund zu therapieren. Auch wenn sie keine Krankenversicherung haben. Auf diesem Weg trägt die Initiative dem Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Rechnung, virale Hepatitisinfektionen bis 2030 zu eliminieren.

Fortbildung für BetreuerInnen

Das Projekt beinhaltet zusätzlich zu Screenings und Therapien auch eine Fortbildung der BetreuerInnen aus den Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe zum Thema Hepatitis C sowie die Aufklärung der KlientInnen über die Erkrankung. „Ich bin sehr optimistisch, dass dieses weltweit einzigartige Projekt innerhalb weniger Jahre erfolgreich sein kann und als internationales Best-Practice Beispiel Beachtung finden wird“, sagt Dr. Stephan Gremmel. „Es würde mich freuen, wenn das Schule macht. Potential gibt es jedenfalls.“ 

Rund 70 Millionen Menschen weltweit sind von Hepatitis C betroffen, in Österreich leben schätzungsweise zwischen 20.000 und 40.000 Personen mit dem Virus, 2018 wurden rund 1.100 Fälle gemeldet.

Foto: (c) Christoph Liebentritt

  
    
   

Zurück