Hilfe Info Spenden Blog
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

Mückstein besucht das neunerhaus Gesundheitszentrum

|   Aktuelles

Bundesminister Wolfgang Mückstein kündigte das vom Sozialministerium geförderte Angebot "Praxis Psychische Gesundheit" an.

Sozial- und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stattete dem neunerhaus Gesundheitszentrum am 7. Juli 2021 einen Besuch ab. Mückstein, der früher selbst als Arzt für neunerhaus tätig war, machte sich vor Ort ein Bild von der medizinischen Versorgung von obdach- und wohnungslosen sowie nichtversicherten Menschen, die seit Beginn der Pandemie noch stärker nachgefragt wird. Ab Herbst startet neunerhaus mit der Praxis Psychische Gesundheit, gefördert vom Sozialministerium, ein weiteres, dringend benötigtes Angebot.

"Ich freue mich, das Projekt zu unterstützen"

„Obdachlosigkeit ist eine der schlimmsten Formen von Armut, Betroffene sterben im Schnitt 20 Jahre früher. Das kann und will ich nicht hinnehmen, daher steuere ich hier konsequent gegen. Auf EU-Ebene unterstütze ich etwa die Initiative, Obdachlosigkeit bis 2030 abzuschaffen, in Österreich stellt mein Ressort 24 Mio. Euro zur Wohnungssicherung zur Verfügung, um Obdachlosigkeit besonders in Folge der Pandemie zu verhindern. Die Pandemie wird aber nicht nur wirtschaftliche und soziale Auswirkungen, sondern auch psychische Folgen haben. neunerhaus hat mit der Praxis Psychische Gesundheit eine innovative Lösung entwickelt, die gerade Menschen am Rand der Gesellschaft unkompliziert Hilfe bietet. Ich freue mich, dieses Pionierprojekt unterstützen und Bewusstsein für das Thema psychische Gesundheit schaffen zu können“, so Wolfgang Mückstein, Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Fotos: (c) Karin Gruber

  • Die Praxis Psychische Gesundheit startet im Herbst 2021. Mehr dazu.

 

 

Zurück