Hilfe Info Spenden Blog
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

neunerhaus impft wohnungslose Menschen

|   Aktuelles

Bei einer Corona-Impfaktion im neunerhaus Gesundheitszentrum wurden obdach- und wohnungslose sowie nichtversicherte Menschen geimpft.

Derzeit findet eine Impfaktion der Stadt Wien in Einrichtungen der Wohnungslosen- sowie Flüchtlingshilfe statt. In diesem Rahmen führte das neunerhaus Gesundheitszentrum am 27. und 28. Mai eine Corona-Impfaktion spezifisch für obdach- und wohnungslose sowie nichtversicherte Menschen durch. Über 250 Menschen erhielten an diesen zwei Tagen eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Damit leistet neunerhaus einmal mehr einen wesentlichen Beitrag zur Pandemiebekämpfung.

Gesundheitsversorgung muss für alle zugänglich sein

„Wir sind da. So lautet unser Motto seit Ausbruch der Krise. Die vergangenen 15 Monate haben gezeigt: Um eine Pandemie in den Griff zu bekommen, müssen alle Bevölkerungsgruppen miteinbezogen werden – das betrifft aktuell vor allem den Zugang zu Impfungen. Dem Virus sind Wohnsituation, Versicherungsstatus oder Einkommen schließlich egal“, so Elisabeth Hammer, neunerhaus Geschäftsführerin.

„Obdach- und wohnungslose Menschen haben ein höheres Risiko, chronisch krank zu sein als der Rest der Bevölkerung. Gleichzeitig finden sie oft nur schwer Zugang zum Gesundheitssystem. Daher ist es für uns der einzig logische Schritt, nach Monaten der medizinischen Versorgung, Beratung und Aufklärung, unseren PatientInnen im neunerhaus Gesundheitszentrum auch Corona-Impfungen in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien zu ermöglichen“, ergänzt Daniela Unterholzner, neunerhaus Geschäftsführerin.

Über die Impfaktion

Geplant vom Gesundheitsdienst der Stadt Wien und in Kooperation mit dem Fonds Soziales Wien, dem Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen und den Trägerorganisationen, finden aktuell Impfaktionen an über 30 Standorten statt, die sich speziell an obdach- und wohnungslose und geflüchtete Menschen in Betreuungseinrichtungen sowie nichtversicherte Menschen richten.

Alle Fotos: (c) Christoph Liebentritt

 

 

Zurück