Hilfe Info Spenden Blog
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

neunerhaus übergibt 200. Housing First Wohnung

|   Aktuelles

Seit 2012 setzt neunerhaus auf Housing First: zuerst die Wohnung, dann alles andere. Nun wurde die 200. Wohnung übergeben.

Es sind 22.000 Personen in Österreich als obdach- oder wohnungslos registriert, rund 12.600 obdach- und wohnungslose Personen nutzten 2019 die Angebote der Wiener Wohnungslosenhilfe. Gemeinsam mit dem Fonds Soziales Wien brachte neunerhaus mit Housing First 2012 einen komplett neuen Hilfs-Ansatz in die Bundeshauptstadt. Heute ist Housing First europaweit nachhaltiges Erfolgsmodell und fixer Bestandteil der Wiener Wohnungslosenhilfe. neunerhaus Housing First hat eine Mietstabilität von 94 Prozent.

Stabilität, Selbstvertrauen und Teilhabe

„Wohnen als Menschenrecht – Housing First ist für uns die stärkste, konsequenteste und nachhaltigste Strategie, um Wohnungslosigkeit österreichweit dauerhaft zu beenden und wird dem neunerhaus-Zugang ‚Hilfe auf Augenhöhe‘ absolut gerecht“, so Elisabeth Hammer, neunerhaus Geschäftsführerin. „Zuerst die eigene Wohnung, dann alles andere. Denn nur in den eigenen vier Wänden kann man wirklich zur Ruhe kommen und wieder am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben. Eine eigene Wohnung gibt Zukunftsperspektiven, Stabilität und Selbstvertrauen“, ergänzt Daniela Unterholzner, neunerhaus Geschäftsführerin. „Wir freuen uns, dass wir mittlerweile den bereits 200. Schlüssel zu einem neuen Zuhause und für einen Neustart übergeben konnten.“

„Ich schätze jeden Quadratmeter"

„Mit der aktuellen Wiener Wohnungslosenhilfe-Strategie bauen wir das Angebot von Wohnplätzen nach dem Housing-First Ansatz kontinuierlich weiter aus. Eine dauerhaft gesicherte Wohnmöglichkeit verbunden mit einer maßgeschneiderten und flexiblen Betreuung soll dafür sorgen, dass die Menschen (wieder) selbstbestimmt wohnen können“, so Kurt Gutlederer, Leiter der Wiener Wohnungslosenhilfe im Fonds Soziales Wien.

„Ob ich mir einen Lotto-Sechser wünsche? Nein, ich brauch' nur etwas Ruhe und meine eigenen vier Wände“, Frau H., neunerhaus Housing First Bewohnerin.

„Mein Lieblingsraum in der Wohnung? Den gibt es nicht. Ich bin überall gerne. Wer einmal ohne eigene Wohnung war, schätzt jeden Quadratmeter“, Herr K., neunerhaus Housing First Bewohner.

Foto: (c) Christoph Liebentritt
 

Zurück