Hilfe Info Spenden Adventkalender
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

Nicht krankenversichert in Österreich: Wie kann das sein?

|   Aktuelles

Österreich ist ein Sozialstaat, medizinische Versorgung ein Menschenrecht. Dass es hier "Nichtversicherung" gibt, ist deshalb vielen nicht bekannt.

Zehntausende Menschen in Österreich sind nicht versichert – wobei exakte Zahlen schwer zu erheben sind und sich selbst die Statistik Austria auf Schätzungen beruft.

„Es braucht nicht viel für eine Lücke im Versicherungsschutz“, sagt Stephan Gremmel, ärztliche Leitung des neunerhaus Gesundheitszentrums.

Wen kann das betreffen?

  • arbeitslose Menschen, die eine Meldefrist versäumen
  • Personen, die keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe haben
  • arbeitslose EU-BürgerInnen, Asylwerbende ohne Grundversicherung oder Menschen, die „schwarz“ arbeiten müssen
  • auch mitversicherte PartnerInnen nach einer Scheidung oder einem Todesfall können in die Nichtversicherung schlittern
  • wer keine Sozialhilfe/Mindestsicherung bezieht, sich aber keine Selbstversicherung leisten kann, fällt aus dem Netz
  • manche Menschen trauen sich sogar trotz ihres Anspruchs nicht, Sozialhilfe/Mindestsicherung, und damit einen Versicherungsschutz, zu beantragen – aus Scham oder Angst vor Stigmatisierung durch das soziale Umfeld (weitere Infos)

Besonders prekär ist, dass in all diesen Fällen gilt: Sind die Eltern nicht versichert, sind es auch ihre Kinder nicht.

 

Wohin können sich Menschen ohne Krankenversicherung wenden?

neunerhaus ist nicht nur für obdach- und wohnungslose Menschen, sondern auch für Menschen ohne Krankenversicherung da. Im neunerhaus Gesundheitszentrum werden sie kostenlos und professionell allgemein- und zahnmedizinisch versorgt. SozialarbeiterInnen bieten Beratung an und helfen dabei, den Versicherungsschutz (wieder) zu erlangen.

Angesichts der Pandemie sind wir uns erhöhten Belastungen auch im psychischen Bereich bewusst und arbeiten an der Erweiterung unserer Angebote.

 

 

Zurück
Stephan Gremmel, Ärztliche Leitung neunerhaus Gesundheitszentrum (Foto: Christoph Liebentritt)