Hilfe Info Spenden Blog
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

Video: Wenn Menschen bei Wohnungslosigkeit nicht wegsehen

|   Aktuelles

Vor genau 20 Jahren planten engagierte Menschen ein Haus, das sich von vielen anderen unterscheiden sollte. Das macht neunerhaus bis heute aus.

 

Am 31. August 1999 wurde neunerhaus gegründet. Weil es Menschen gab, die bei Obdachlosigkeit nicht weggesehen haben. Weil es Menschen gab, die kritisch hinterfragt haben. Weil Menschen aktiv wurden.

Das erste Wohnprojekt – das neunerhaus Hagenmüllergasse – orientierte sich an den Bedürfnissen wohnungsloser Menschen: Die BewohnerInnen durften ihre Hunde mitnehmen, als Paar einziehen, und wurden auch mit Alkoholproblem nicht ausgeschlossen. Denn Hilfe ist nur nachhaltig, wenn sie Selbstbestimmung zulässt und auf Augenhöhe passiert. 

Ein neues Zuhause für 600 Menschen pro Jahr

Dieser Anspruch ist uns geblieben. Wir gehen auf die Menschen zu, fragen nach und entwickeln gemeinsam Lösungsansätze. Wir schenken Menschen in der neunerhaus Zahnarztpraxis ein neues Lächeln, bewahren Familien und Kinder vor Wohnungslosigkeit oder bilden ehemals wohnungslose Menschen zu MitarbeiterInnen aus. Rund 5.000 PatientInnen versorgen die neunerhaus ÄrztInnen jährlich, rund 600 Personen finden pro Jahr dank neunerhaus ein neues Zuhause.

Von der Gründung bis zu den aktuellen Projekten haben unzählige Menschen dazu beigetragen, dass neunerhaus leidenschaftlich, innovativ und herzlich blieb: engagierte BürgerInnen, KlientInnen, MitarbeiterInnen und UnterstützerInnen. Einige von ihnen erzählen im Video in nur einer Minute, was neunerhaus ausmacht.

Video (c): Julian Pöschl / mufim.media

  
  

Zurück