Hilfe Info Spenden CORONA – WIR SIND DA
+43 1 990 09 09 900
jetzt spenden

»Wir sind da!« Auch in der Corona-Krise sichert neunerhaus die medizinische Versorgung obdachloser Menschen

|   Aktuelles

neunerhaus ist weiterhin für obdachlose und nichtversicherte Menschen da. Um Hilfsangebote aufrecht zu halten, werden jedoch Spenden benötigt.

Österreich ist wegen der Corona-Krise im Notbetrieb. Der dringende Rat der Regierung lautet: Bleiben Sie zuhause! Doch obdachlose Menschen können sich nicht einfach in die eigenen vier Wände zurückziehen. Viele von ihnen haben zudem chronische Krankheiten und ein geschwächtes Immunsystem und zählen somit zur Risikogruppe.

Doch auch in dieser schwierigen Situation halten die ÄrztInnen und SozialarbeiterInnen von neunerhaus Stellung: Sie sichern so die medizinische Versorgung für obdachlose und wohnungslose Menschen und kümmern sich wie gewohnt auch um jene, die keine Krankenversicherung haben. Das bedeutet konkret: Das neunerhaus Gesundheitszentrum hat auch in der Corona-Krise täglich geöffnet. Neben professioneller medizinischer Versorgung leisten die MitarbeiterInnen vor Ort Aufklärung zur aktuellen Lage, Hygiene, Schlafmöglichkeiten und somit einen zentralen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus. Darüber hinaus arbeiten die neunerhaus-ÄrztInnen an 27 Standorten der Wiener Wohnungslosenhilfe weiter. Und auch die BewohnerInnen der drei neunerhaus Wohnhäuser können wie gewohnt auf unsere Teams zählen. Gemeinsam zeigen die Teams: Wir sind da – auch in Krisenzeiten!

Mehr denn je auf Spenden angewiesen

„Wir stehen vor einer absoluten Ausnahmesituation. Darauf kann man sich nicht vorbereiten“, sagt Barbara Berner, Leiterin der Sozialarbeit im neunerhaus Gesundheitszentrum. „Für viele Menschen bricht gerade alles weg. Wir arbeiten mit dem, was wir haben und helfen wo es geht, aber es kostet auch uns sehr viel Kraft.“

„Unsere MitarbeiterInnen leisten gerade Unglaubliches“, sagt neunerhaus Geschäftsführerin Daniela Unterholzner, „tagtäglich werden Lösungen gefunden, Teams umgebildet, Kommunikationswege neu gedacht, Pläne ruckzuck neu geschmiedet – professionell, fokussiert, zielgerichtet und mit Herz.“ Dennoch kommen die Teams an ihre Grenzen, so Unterholzner: "Wir tun alles, um unsere Hilfsangebote aufrecht zu erhalten. Aufgrund der aktuellen Situation sind unsere Spendeneinnahmen drastisch zurückgegangen. Dennoch müssen wir Hilfe leisten und brauchen dafür ihre Unterstützung – mehr denn je.“

 

Jetzt spenden!

 
  

Zurück
obdachlos Corona
"Wir sind da!" Foto: (c) David Martinez
neunerhaus Billrothstraße
MitarbeiterInnen des neunerhaus Billrothstraße